Skip to main content

Die besten landwirtschaftlichen Böden der Welt

Während der Boden ungefähr 10 Prozent der Erdoberfläche bedeckt, ist nicht der gesamte Boden für die Landwirtschaft und den Anbau von Nahrungsmitteln optimal. Fruchtbare Böden halten Wasser effektiv zurück und enthalten einen hohen Nährstoffgehalt. Bestimmte Böden bieten verschiedene Vorteile für den Anbau verschiedener Pflanzen, Nahrungsmittel und Bäume. Landwirte fügen häufig Dünger hinzu, um die Fruchtbarkeit des Bodens zu verbessern, um den landwirtschaftlichen Bedürfnissen zu entsprechen.

Die besten Bodentypen sind fruchtbar und enthalten viele Nährstoffe.

Mollisol-Boden

Mollisol-Boden kommt in Europa, Südamerika, Nordamerika und Asien vor und hat hohe Mengen an organischer Substanz, die ihn fruchtbar machen. Dieser Boden ist reich an Nährstoffen und hat große Mengen an Kalzium, Nitrat und Magnesium. Der Boden ist sehr dunkel und weich in der Natur. In diesem hochproduktiven Boden werden häufig Getreide und Getreide angebaut. Die Prozesse, die zur Bildung von Mollisol-Boden führen, sind Humifizierung, Zersetzung, Melanisierung und Pedoturbation.

Andisol-Boden

Andisol-Böden gibt es in allen klimatischen Bedingungen auf der ganzen Welt und besteht aus Vulkanasche-Material. Durch die Witterung sammelt sich Allophan an, wodurch der Boden entwickelt wird. Nährstoffe im Boden sind Aluminium und Eisen. Oft wird dieser helle Boden für den Anbau von Tabak, Kaffee, Tee und Obst verwendet.

Lehmboden

Lehmerde besteht aus Salz, Lehm und Sand und wird häufig für landwirtschaftliche und gärtnerische Zwecke verwendet. Der Boden kann Nährstoffe und Wasser effektiv zurückhalten und benötigt weniger Dünger als andere Böden. Da der Boden feucht ist, kann die Luft freier zirkulieren, was das Wachstum der Pflanzen unterstützt. Der Boden hat eine schwarze Textur und ist auf verschiedene Pflanzenarten einstellbar.

Alfisol-Boden

Alfisol-Boden ist ein Tonuntergrund, der eine hohe Fruchtbarkeit aufweist und Nahrung und Ballaststoffe produziert. Der Boden wird häufig sowohl in der Forstwirtschaft als auch in der Landwirtschaft verwendet. Mineralien, die häufig im Boden reichlich vorhanden sind, umfassen Magnesium, Kalium und Kalzium. Während trockener Vegetationsperioden kann der Boden auch Wasser effektiv aufnehmen.