Skip to main content

Wie mache ich mein Double Wide zu einem permanenten Zuhause

Abhängig von der Region, in der Sie leben, kann Ihr Wohnmobil den Status eines dauerhaften Wohnsitzes erhalten. Die Anforderungen für die Umwandlung eines Wohnmobils in ein dauerhaftes Zuhause sind von Staat zu Staat und sogar von Land zu Land verschieden. Überprüfen Sie daher die örtlichen Gesetze, bevor Sie versuchen, einen permanenten Heimatstatus für Ihr Double Wide zu sichern. Beim Umbau eines Mobilheims in einen dauerhaften Wohnsitz wird das Mobilheim häufig auf einem stabilen, dauerhaften Fundament aufgestellt und die entsprechenden Unterlagen werden bei Ihrem Bezirkssteuersammler oder Sachverständigen eingereicht.

Mobilheime können einen dauerhaften Heimatstatus erhalten.

Schritt 1

Überprüfen Sie alle Ihre lokalen Gesetze, um genau zu bestimmen, was Sie für Ihr Wohnmobil tun müssen, um es zu einem dauerhaften Zuhause in Ihrer Nähe zu machen. Erstellen Sie eine Liste aller Änderungen oder Anpassungen, die Sie vornehmen müssen, und beauftragen Sie einen professionellen Bauunternehmer mit der Ausführung der Aufgabe.

Schritt 2

Wählen Sie einen Ort, an dem sich Ihr Wohnmobil dauerhaft befinden soll. In den meisten Fällen müssen Sie die Immobilie besitzen, obwohl in einigen Bundesstaaten nur die Vermietung der Immobilie erforderlich ist (wie dies in Wohnmobilparks üblich ist).

Schritt 3

Lassen Sie Ihren Auftragnehmer auf Wunsch ein dauerhaftes Fundament für Ihr Zuhause aufbringen. Entfernen Sie die Räder und Achsen unter dem Anhänger und machen Sie ihn zu einer dauerhaften Konstruktion, die sich nicht bewegen kann. Treffen Sie Vorkehrungen, um das Haus sowohl an einen Klärgrube als auch an eine Wasserquelle, entweder aus kommunalem Wasser oder aus einem Brunnen, sowie an die Stromversorgung anzuschließen. Wenn Sie ein bestehendes Haus umbauen, müssen Sie möglicherweise die Anordnungen geringfügig ändern, um das Entfernen der Achsen oder das Eingießen des Fundaments zu ermöglichen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Auftragnehmer die erforderlichen Genehmigungen für die Ausführung der Arbeit erhält.

Schritt 4

Wenden Sie sich an Ihren örtlichen Sachverständigen und lassen Sie das Haus als ständigen Wohnsitz bewerten. Wenn Sie zuvor wie ein Fahrzeug eine jährliche Zulassungsgebühr und Steuern für die Wohnung gezahlt haben, müssen Sie möglicherweise auch Ihre örtliche Steuerbehördenstelle kontaktieren, um den Status der Wohnung zu ändern. Dokumentieren Sie die Änderung und lassen Sie bei Bedarf eine Hausbesichtigung zu. In einigen Gegenden ist der Hausbesitzer mit einem Aufkleber versehen, um den Anhänger zu befestigen, der zeigt, dass es sich um einen ständigen Wohnsitz handelt.